Sie befinden sich hier » Projekthintergrund

Projekthintergrund

Mikrofinanzierung für Quartiere: MIQUA

Die Evaluation von Modellvorhaben hat gezeigt, dass Mikrofinanzierung ein wichtiges Element zur Stärkung der lokalen Ökonomie sein kann. Mit dem quartiersbezogenen Aufbau einer Mikrofinanzstruktur sind allerdings folgende Probleme verbunden:

  1. Aufbauproblem: Quartiersbezogene Mikrofinanzierung ist eine Querschnittsaufgabe mehrerer Ressorts. Abstimmungsprozesse dauern lange. Die Einbindung der lokalen Bank ist schwierig.
  2. Fehlende Eigenwirtschaftlichkeit: Selbst wenn das Aufbauproblem gelöst ist, kann eine wirtschaftliche Kreditvergabe erst ab mindestens 150 Krediten erfolgen. So viele Kredite sind in einem begrenzten Quartier nur schwer auszureichen.

Vor diesem Hintergrund etabliert das BIWAQ-Projekt eine quartiersbezogene interkommunale Mikrofinanzstruktur mit lokaler Verankerung von Quartiersberaterinnen und -beratern. Eine gemeinsame Mikrofinanzstruktur ermöglicht es im Rahmen des Projekts bis zu fünf Quartieren, Mikrofinanzierung für kleine Unternehmen und Selbstständige im Quartier verfügbar zu machen.

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie unter

www.miqua.de und www.biwaq.de

Ansprechpartner:

Dr. Bernd Curtius
Projektleiter
Geschäftsführer KIZ gGmbH
Hermann-Steinhäuser-Str. 43-47
63065 Offenbach
Tel. 069 - 667796-104
E-Mail: berndcurtius@kiz.de  

 

Dieses Projekt wird gefördert.